Soforteigentum: Schlüsselübergabe für „Grün wohnen“ in Lilienfeld

Veröffentlicht am: 29.06.2021

LILIENFELD – Am 28. Juni 2021 wurden am Lilienfelder Traisenufer 18 geförderte Eigentums-Wohnungen der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Liese Prokop Straße 17 und 19 in zentraler Lage gegenüber dem Zisterzienserstift an ihre Eigentümerinnen und Eigentümer übergeben. Insgesamt wurden für diesen ersten Bauteil des Gesamtprojektes 31 Wohnungen zum Erwerb als gefördertes Eigentum fertiggestellt. „Dieses Projekt ist ein wichtiger Mosaikstein unserer blau-gelben Wohnbaustrategie, die Wohnen in allen Regionen unseres Landes leistbar und lebenswert macht. Dadurch wird in Niederösterreich ein Investitionsvolumen von 1,8 Milliarden Euro ausgelöst und 30.000 Jobs gesichert“, unterstrich Landesrat Martin Eichtinger bei der Schlüsselübergabe. Das intakte Zentrum der kleinsten Bezirkshauptstadt Niederösterreichs – südlich der Landeshauptstadt St. Pölten gelegen –  wird damit zusätzlich belebt.

„Wohlfühlen“ im Kleinstadt-Zentrum

Das Bebauungskonzept der Architekten Pesendorfer und Machalek für das knapp 4.000 m2-Innenstadt-Grundstück realisiert dabei ein Wohnmodell, das nicht nur den Traum vom „Wohnen im Grünen“ anstrebt, sondern sich auch durch soziale Nachhaltigkeit auszeichnet. Die 2- bis 4-Zimmer-Wohnungen liegen in ihrer Wohnnutzfläche zwischen 47 und 94 m2 und verfügen über ausreichend Freiflächen, entweder über Terrassen mit Gärten im Erdgeschoss und über Balkone oder Loggien in den Obergeschossen. Ein Gemeinschaftsraum mit einer angeschlossenen Gemeinschaftsterrasse und dazugehöriger Gartenanlage unterstützt Begegnungen, Treffpunkte und gemeinsame Aktivitäten, die Wohlfühlatmosphäre erzeugen.

„Wohlfühlen in Lilienfeld“ bedeutet beim aktuellen Wohnbauprojekt der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. aber auch, dass die wichtigsten Wege zu Fuß erledigt werden können. Lilienfeld verfügt über eine sehr gute, zentrale Infrastruktur mit gut erreichbaren Schulen, Ämtern, Krankenhaus und Ärzten. Eine angenehme Wohnatmosphäre in den Innenräumen der Niedrigenergiebauten erzeugt eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung, die über das lokale Fernwärmenetz gespeist wird.

Grün wohnen, in der Hauptstadt arbeiten

Für die nunmehr nach 25 Monaten Bauzeit fertiggestellten 31 geförderten Eigentumswohnungen und die 49 Kfz-Abstellplätze in der Tiefgarage bietet der nur fünf Gehminuten entfernte ÖBB-Bahnhof zusätzlich eine individuelle Mobilität. Die Fahrzeit in die Landeshauptstadt St. Pölten beträgt – mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder mit dem Auto – durchschnittlich 35 Minuten. Damit sind sowohl wichtige Servicestellen und Verwaltungseinrichtungen des Landes Niederösterreich, so wie auch jene der Bezirkshauptstadt selbst, einfach erreichbar. Schulen oder Einkaufsmärkte liegen in unmittelbarer Umgebung. Im Grünen zu wohnen und dennoch die Nähe zur Landeshauptstadt nützen zu können, ist so für alle Bewohner realisierbar.

Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei EUR 2.915,- je m2 Wohnnutzfläche. Von den Gesamtbaukosten in der Höhe von rd. EUR 5,28 Mio wurden annähernd 66 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Bei gleichzeitiger Übernahme dieses geförderten Darlehens beträgt der vom Käufer zu leistende Eigenmittelanteil für den Kauf der Wohnung EUR 1.182,49 je m2 Wohnnutzfläche. Im Schnitt erlaubt das ein monatliches Nutzungsentgelt von EUR 5,92 je m2 Wohnnutzfläche. Der durchschnittliche Kaufpreis für den Kfz-Abstellplatz in der Tiefgarage beläuft sich auf EUR 19.145,- bei einer monatlichen Belastung von EUR 36,- bis 42,-.

Derzeit sind noch 13 neue Eigentumswohnungen in Lilienfeld verfügbar. Interessenten können bei den Varianten der Finanzierung zwischen gefördertem oder frei finanziertem Eigentum wählen. Detail-Auskünfte dazu gibt das Team der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. unter wien@frieden.at .

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität

Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den knapp 75 Jahren den ihres Bestehens rund 19.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN (www.frieden.at) zu den Top 10 in Österreich.

 

Bildinformation – Pressefoto 1 (Fotocredit: G. Nesvadba, Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H.):

Zufrieden zu Hause in Lilienfeld. (im Bild von links:) Vizebgm. Mag. Manuel Aichberger (Stadtgemeinde Lilienfeld), zufriedene neue Wohnungseigentümerfamilie, LR Dr. Martin Eichtinger (NÖ Wohnbaulandesrat), Dir. Bmstr. Ing. Christoph Scharinger, MA BA (BG Frieden), Bgm. Wolfgang Labenbacher (Stadtgemeinde Lilienfeld).

 

Für Rückfragen:

Peter BICHLER, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, +43 1 505 57 26 – 5209, peter.bichler@frieden.at

Niederösterreichisches Friedenswerk gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Sitz: 2352 Wiener Neudorf, Mühlfeldgasse 22, LG Wiener Neustadt, FN 126418i, ATU 59060705

Anhang

012_Schlusselubergabe-Lilienfeld-06-2021_7238033_Schlusselubergabe-Lilienfeld-06-2021_7285NOe_FriedenswerkLilienfeld-Schluessel_1-FotoG_NesvadbaNOe_FriedenswerkNeunkirchen-Schluessel_3-FotoG_NesvadbaNOe_FriedenswerkNeunkirchen-Schluessel_2-FotoG_Nesvadba

Weitere News

29.07.2021

Schlüsselübergabe in Felixdorf: „Ruhiges Wohnen in der Au“ komplett fertiggestellt

Mit der Übergabe von 23 geförderten Mietwohnungen mit Kaufoption am 28. Juli 2021 wurde das in vier Bauteilen konzipiert...

Weiterlesen

06.07.2021

Schlüsselübergabe für 33 Wohnungen mit Kaufoption in Hollabrunn

Am 5. Juli 2021 wurden mit dem 1. Bauteil der neuen Wohnhausanlage der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in...

Weiterlesen
Browser wird nicht unterstützt.
Der von Ihnen verwendete Browser wird nicht unterstützt.
Bitte rufen Sie die Webseite mit der neuesten Version von Chrome,
FireFox, Safari, Opera oder Edge auf.