Schlüsselübergabe für "Wohnen in der Bezirkshauptstadt" Neunkirchen

NEUNKIRCHEN – Am 20. Mai wurden mit dem 1. Bauteil von „Wohnen in der Bezirkshauptstadt“ der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Neunkirchner Schillergasse 4 insgesamt 32 neue geförderte Mietwohnungen übergeben.

Neunkirchen zählt zu den aufstrebenden regionalen Zentren Niederösterreichs. In den letzten beiden Jahrzehnten ist die südlichste Bezirkshauptstadt des Landes um gut ein Fünftel gewachsen. Ihre Attraktivität zieht die Schulstadt aus den landschaftlichen Reizen der Bergkulisse zwischen Semmering und Hoher Wand, überzeugt aber auch mit leistungsfähiger wirtschaftlicher Infrastruktur und guten Verkehrsanbindungen. Das aktuelle Wohnbauprojekt der Niederösterreichischen Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Schillergasse 4 wird in seiner Vollausbaustufe mit 128 Wohnungen und vier Häusern die Entwicklung des nordwestlichen Stadtteils mit großzügigen Akzenten erschließen.

Entspannt wohnen mit guter Klimabilanz

Das Bebauungskonzept des Büros g.o.y.a – group of young architects aus Wien zeichnet sich durch seine sanfte urbane Linienführung aus. Ganz nach dem Motto „Entspannt wohnen und leben in der Bezirkshauptstadt“ verbinden die nun fertig gestellten ersten beiden Gebäude der Wohnhausanlage den typischen Grünraum dieses Stadtviertels mit dem neu geschaffenen modernen Wohnraum. Die Häuser besitzen jeweils ein Erdgeschoss und drei Obergeschosse. Die bekiesten Flachdächer wurden mit extensiver Begrünung konzipiert. Die Wohnungsgrößen liegen zwischen ca. 48 m² bis 97 m² und bieten Singles, Paaren und Familien eine große Palette von Möglichkeiten zur individuellen Wohnraumgestaltung.

Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen jeweils über Terrassen oder Loggien mit Eigengärten, sowie in den Obergeschoßen über Balkone bzw. Terrassen mit Loggien und im 3. Obergeschoß ausnahmslos über Terrassen. In den Niedrigenergiebauten sorgt eine Niedertemperatur-Fußbodenheizung, die über das lokale Fernwärmenetz gespeist wird, für behagliches Raumklima im gesamten Wohnbereich.

Maximal mobil und gern zu Hause

Für die nunmehr nach 23 Monaten Bauzeit fertiggestellten 32 Wohnungen bieten 64 KfZ-Tiefgaragenplätze sowie der nur fünf Gehminuten entfernte ÖBB-Bahnhof maximale individuelle Mobilität. Die Fahrzeit nach Wr. Neustadt beträgt zehn, nach Wien nur vierzig Minuten. Wichtige kommunale Einrichtungen wie das Schulzentrum mit Gymnasium und Realgymnasium, HAK und Handelsschule oder Einkaufsmärkte liegen in unmittelbarer Umgebung.

Von den Gesamtbaukosten in der Höhe von rund 5,277 Mio € wurden 58 Prozent durch ein gefördertes Darlehen des Landes Niederösterreich finanziert. Im Schnitt erlaubt das ein monatliches Nutzungsentgelt von 5,80 € pro m2 Wohnnutzfläche bei einem einmaligen Eigenmittelbedarf der Mieter von € 317 pro m2 Wohnnutzfläche. Die Kosten für den KfZ-Stellplatz in der Tiefgarage belaufen sich auf € 71 pro Monat. Bereits in Bau befindet sich der 2. Bauteil der Gesamtanlage der Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. in der Schillergasse 4 – die Fertigestellung ist für den Sommer 2021 geplant. Anmeldungen für die Wohnungen sind bereits möglich und werden unter wien@frieden.at entgegengenommen.

FRIEDEN-Gruppe steht für Qualität

Die Niederösterreichisches Friedenswerk Ges.m.b.H. ist Teil der FRIEDEN-Gruppe, die in den über 70 Jahren ihres Bestehens mehr als 18.000 qualitativ hochwertige Wohnungen errichten konnte. Unter den gemeinnützigen Wohnbaugenossenschaften zählt die Baugenossenschaft FRIEDEN zu den Top 10 in Österreich.

Noe Friedenswerkneunkirchen Schluessel 1 Fotog Nesvadba

Bildinformation – Pressefotos 1-5 (Fotocredit: Gregor Nesvadba):
Urbanes Wohnen mit viel Grün in Neunkirchen, Schillergasse 4. Ein zufriedenes Mieterpaar nahm von Dir. Ing. Christoph Scharinger, MA (BG Frieden) die Schlüssel zu einer der 32 geförderten Mietwohnungen entgegen.

Noe Friedenswerkneunkirchen Schluessel 2 Fotog Nesvadba

 

Für Rückfragen:

Peter BICHLER, Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit, +43 1 505 57 26 – 5209, peter.bichler@frieden.at

Niederösterreichisches Friedenswerk gemeinnützige Siedlungsgesellschaft m.b.H,
Sitz: 2352 Wiener Neudorf, Mühlfeldgasse 22, LG Wiener Neustadt, FN 126418i, ATU 59060705