Schlüsselübergabe Radfeld

Schlüsselübergabe Haus der Gemeinschaft Radfeld


Bei strahlendem Sonnenschein konnten am Mittwoch, den 10.7.2019 die neuen Mieter der Wohnanlage „Haus der Gemeinschaft Radfeld“ nach Segnung durch Herrn Pfarrprovisor Mag. Roland Frühauf die Schlüssel für ihre Wohnungen entgegennehmen.
Auf einem Baurechtsgrundstück der Diözese Rattenberg errichtete der Bauträger Tiroler Friedenswerk gemeinnützige WohnbaugesmbH. in einer Bauzeit von rund 1 1/2 Jahren ein Wohnobjekt mit insgesamt 28 Mietwohnungen für Familien und Personen mit Betreuungsbedarf sowie Mehrzweckräume der Gemeinde Radfeld.

Die Wohnanlage teilt sich in 2 separate Baukörper, welche in ihrer u-förmigen Ausrichtung einen attraktiven begrünten Innenhof bilden, der zum Verweilen oder zur Kontaktpflege einlädt. Unterirdisch ist die gesamte Wohnanlage samt Mehrzweckräumen der Gemeinde Radfeld mit einer Tiefgarage für insgesamt 35 PKW-Abstellplätzen verbunden.

Nachhaltige Beheizung durch eine Pelletsanlage, Dreifachverglasung und Parkettböden in allen Räumen gehören zum Standard. Die all-inklusiv Miete für die Mietwohnungen (inkl. TG-Abstellplatz) beträgt rd. € 9,30 pro m² Nettonutzfläche. Die Finanzierung der Baukosten von rd. € 4,4 Mio. erfolgt durch ein Wohnbauförderungsdarlehen des Landes Tirol und ein Bankdarlehen der Erste Bank.

Dir. Dr. Dietmar Härting brachte seine Freude darüber zum Ausdruck, dass der Tiroler Friedenswerk gemeinnützige WohnbaugesmbH. erstmalig die Möglichkeit geboten wurde in Radfeld Wohnungen zu errichten und bedankte sich ausdrücklich und sehr herzlich bei der Gemeinde Radfeld und insbesondere bei Bürgermeister Josef Auer für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit bei der Verwirklichung dieses besonderen „Hauses der Gemeinschaft“. Sehr hervorgehoben wurde von allen Seiten die Qualität und Planung von Arch. DI Josef Wurzer, unterstützt in gewohnter Art und Weise durch die Baufirma Strabag AG als Generalunternehmer.